Home
Familienverband
Aufgaben & Aktivitäten
Publikationen
Historie
Vorstand
Geschichte
Geschichte der Familie
Wappen
Bedeutende Mitglieder
Häuser & Orte
Genealogie
Archiv
Stiftung
Nachrichten & Aktivitäten
Satzung
MitgliederbereichVerschlYsselt
Mitteilungen
Familienbriefe
Adressen
Kalender
Download
Links
Impressum/Kontakt

Home > Familienverband >

 

Aufgaben & Aktivitäten des Familienverbandes

Der Verein

Der „v. Schönberg'sche Familienverband e. V.“ ist im Vereinsregister des Amtsgericht Freiberg eingetragen. Sein Zweck ist die Pflege der Kontakte untereinander, die gegenseitige Unterstützung und die Förderung des Ansehens der Familie sowie die Förderung der errichteten gemeinnützigen Stiftung. Die Familie trifft sich regelmäßig alle 2 Jahre zum Familientag. Der Familienverband hat aktuell 70 Mitglieder.

Der Vorstand des Schönberg´schen Familienverbandes heißt "Familienrat" und tagt 1 x im Jahr. Es werden wichtige Ereignisse aus der Familie besprochen, Probleme erörtert, die Finanzen vom Schatzmeister dargelegt und ein Jahresbericht abgegeben. Alle 2 Jahre berichtet der Familienrat der Großfamilie auf dem Familientag und wird entlastet.
Die Familie gibt einmal jährlich einen "Familienbrief" heraus, es ist eine interne Familienzeitung, die einerseits über aktuelles in der Familie berichtet, andererseits erscheinen Berichte über historische Orte oder Personen aus der Familie. Das Familienjahr wird abgerundet durch den Weihnachtsbrief des Seniors, der auch noch einmal Aktuelles berichtet.

 

Der 115. Familientag in Limbach bei Wilsdruff

Der Famileintag musste aufgrund der Corona-Pandemie 2020 ausfallen und wurde auf den 22.-24.10. 2021 am gleichen Ort, verschoben.

 

114. Familientag in Meißen

 

Vom 7. bis zum 9. September 2018 fand der 114. Schönberg`sche Familientag in Meißen statt. Über 50 Vettern und Cousinen waren in den wunderschönen Räumen der Evangelischen Akademie am St.-Afra-Klosterhof untergebracht, wo auch die Mitgliederversammlung stattfand. Die Tatsache, dass wir keinen Schönberg`schen Besitz wählten, war dem Umstand geschuldet, dass wir dieses Mal auf den Spuren der Schönberg`schen Bischöfe im Meißner Dom wandeln wollten. Unter der sachkundigen Führung von Dr. Matthias Donath, dem Autor unserer Schönberg`schen Familiengeschichte und gleichzeitig Vorsitzender des Dombauvereins in Meißen und von dessen Vater, dem Dombaumeister i.R. Günter Donath, betrachteten wir die Grabplatte der Bischöfe Caspar (um 1395 - 1463) und Dietrich (um 1405 -1476) v. Schönberg. Ein Teil der Familie erklomm mit Matthias Donath die Türme des Meißner Doms und genoss den weiten Ausblick über die Elbe in das Meißner Land, während der andere Teil einem Orgelkonzert im Dom lauschte. Am Nachmittag saß man bei herrlichem Wetter auf der Terrasse des Cafes über den Dächern von Meißen.

 

Der festliche Abend fand im Hotel Burgkeller statt. Der Senior hielt eine Rede zum Thema "Gedanken zum Wert und zur Identität der Schönberg-Familie"; unser bewährter DJ-Vetter Constantin sorgte für gute Musik und es wurde viel getanzt. Zum sehr fröhlichen Absacker nutzten wir das Kreuzgewölbe in der Evangelischen Akademie, um dann einige Stunden später am Sonntagmorgen nebenan in der Kirche St. Afra einen von Chorgesang umrahmten Gottesdienst zu erleben. Dr. Matthias Donath führte uns anschließend durch die St. Afra Kirche und erläuterte die aufwendig restaurierten Epitaphe der Schleinitz-Familie.


Leo v. Sahr-Schönberg